Leitbild

Das hier vorliegende Leitbild wurde im Jahr 1997 entwickelt. Durch den Zusammenschluß der ambulanten Dienste der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden in Böblingen entstand die Sozialstation Böblinger Kirchengemeinden gGmbH.

Durch das Bündeln der Kräfte der Kirchengemeinden und der Krankenpflegevereine wollte man größere Freiräume für die Zuwendung der uns anvertrauten Menschen in Böblingen gewinnen.

Dieses Leitbild ist das Ergebnis unserer gemeinsamen Motivation, gepaart mit Visionen, denn nicht alles läßt sich an einem Tag in die Tat umsetzen. Es ist unser „Leitfaden zum mutigen Handeln“. Es dient als Richtschnur für den gemeinsamen Dienst aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren jeweiligen Fachbereichen.

In der Bandbreite der Themen zeigt sich, was für die tägliche Arbeit unserer Sozialstation bestimmend ist. Das Leitbild steht somit als ein Bekenntnis zu Qualität und Nachvollziehbarkeit der von uns zu leistenden Arbeit und im täglichen Begegnen mit Menschen.

Leitbild

Unser gemeinsamer Auftrag als Grundlage unseres Handelns berücksichtigt in besonderem Maße, daß jeder Mensch eine einzigartige von Gott gewollte Persönlichkeit ist.

Unser Handeln ist geprägt durch praktizierte Nächstenliebe

  • gelebten Glauben 
  • partnerschaftliches Miteinander aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ungeachtet ihrer unterschiedlichen christlichen Konfessionen 
  • Achtung der Würde des Menschen bis zum Lebensende  - Achtsamkeit im Umgang mit Menschen, Diensten, Organisationen und weiteren Kooperationspartnern 
  • Respektieren anderer Menschen und deren Belange

Dieses Profil eröffnet uns die Möglichkeit, über sozialpolitisch vorgegebene Anforderungen hinaus aktiv zu sein.

Wir haben ein ganzheitliches Menschenbild, das durch unser diakonisch-caritatives Profil geprägt wird.

  • Wir leisten Hilfe von Mensch zu Mensch.
  • Wir lassen Veränderungen bei uns und den uns anvertrauten Menschen zu.
  • Wir sind bereit, uns Freiräume zu schaffen, um den von uns betreuten Menschen Zuwendungen geben zu können, die ihre Persönlichkeit stärken.

Die Organisation unserer Sozialstation zeichnet sich aus durch klare Strukturen mit eindeutig zugewiesenen Zuständigkeiten und Entscheidungskompetenzen.

  • Im Gesellschaftervertrag und der Geschäftsordnung sind diese Organisationsstrukturen festgelegt.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verpflichten sich, innerhalb dieser Vorgaben zu arbeiten.
  • Wir praktizieren einen kooperativen und partnerschaftlichen Umgang miteinander.

Unsere Dienstleistung orientiert sich an den Bedürfnissen des zu Pflegenden und dessen Angehörigen.

  • Wir achten auf ein Gleichgewicht zwischen den gesetzlichen Vorgaben und der individuellen Bedürftigkeit.
  • Unsere Pflege richten wir nach den jeweiligen Gegebenheiten des Pflegehaushaltes aus. Dabei arbeiten wir flexibel und ressourcenorientiert.
  • Mit anderen sozialen Dienstleistungsunternehmen beraten wir uns und arbeiten partnerschaftlich zusammen.
  • Unsere Dienstleistung basiert auf Ehrlichkeit, Verbindlichkeit und Vertrauen.

Bei der Beurteilung unserer Pflegequalität steht das Erleben des Patienten im Vordergrund.

  • Ein einheitliches Pflegemodell ist Richtschnur unseres Handelns.
  • Die Entwicklung von Standards erfolgt kontinuierlich und in Anpassung an aktuelle Neuerungen.
  • Allen Patienten werden die Hilfen angeboten, die sie benötigen, um den höchstmöglichen Grad ihrer Selbständigkeit zu erhalten bzw. wiederherzustellen, und um ihre Leiden zu lindern.
  • Eine sorgfältige Anamnese, Planung und Evaluation des Pflegeverlaufs ermöglichen die Nachvollziehbarkeit jedes einzelnen Pflegeschrittes.
  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vertiefen ihr Wissen, ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten durch regelmäßige interne und externe Weiterbildungsveranstaltungen und setzen die gewonnenen Kenntnisse, auch durch Weitergabe an ihre Kollegen, in die Praxis um.

Die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen wollen wir optimal einsetzen, sorgsam und sinnvoll wirtschaftlich damit umgehen.

  • Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen so zum Einsatz kommen, daß sie ihre Kenntnisse, Fähigkeiten, Erfahrungen und Begabungen optimal einbringen können.
  • Ihre Arbeitszeit gestalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innerhalb des vorgegebenen Rahmens eigenverantwortlich.
  • Die uns zur Verfügung stehenden Arbeitsmittel wollen wir sorgsam und umweltverträglich verwenden.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Wir praktizieren einen partnerschaftlichen Umgang miteinander, der von persönlicher Wertschätzung und Transparenz geprägt ist.

  • Kritik erfolgt direkt, sachlich, konstruktiv, in angemessener Art und Weise, ohne zu verletzen.
  • Wir schätzen das Einbringen persönlicher Fähigkeiten und Arbeitsweisen, dabei sind Absprachen und Standards verbindlich.
  • Wir arbeiten eigenverantwortlich und unterstützen uns dabei.
  • Die Zusammenarbeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Berufsgruppen gestalten wir kooperativ und transparent.

Wir repräsentieren fachliche, methodische und soziale Kompetenz und Übereinstimmung in den Grundsätzen unserer Arbeit und setzen Instrumente professioneller Öffentlichkeitsarbeit ein.

  • Wir achten die Würde der Persönlichkeit unserer Klienten und deren Angehöriger und berücksichtigen so weit wie möglich ihre Wünsche und Anregungen.
  • Unsere innere Haltung wird durch sicheres und aufgeschlossenes Auftreten erkennbar.
  • Die Zusammenarbeit mit Ärzten, Kassen und anderen Pflege- und Hilfsdiensten zeichnet sich durch die oben benannten Kompetenzen und unser Engagement aus.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Ut commodo pretium nisl.

Unsere sozialpolitische Verantwortung nehmen wir aufgrund unseres christlichen Glaubens umfassender wahr, als es der Gesetzgeber vorsieht.

  • Auf hilfsbedürftige Menschen gehen wir von uns aus mit unserem Angebot zu.
  • Unser Angebot gilt für alle Menschen, ungeachtet von Konfession, Weltanschauung, Volkszugehörigkeit und gesellschaftlicher Stellung.
  • Unsere Verantwortung nehmen wir in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden und den anderen Gesellschaftern, der Kommune und weiteren ambulanten Anbietern wahr.
  • Sozialpolitische Verantwortung besteht für uns auch darin, auf Mißstände und Schwierigkeiten aufmerksam zu machen.

Aktuelles

Aktuell

Mediathek

BB+Sozial Werbefilm

Wochenspeiseplan

Sozialstation Böblinger Kirchengemeinden gGmbH, Gustav-Werner-Str.12, D-71032 Böblingen, Telefon 07031/498749 | Login